Würdige Sieger und erneuter Teilnehmerzuwachs.

An den Bieler Lauftage 2016 konnte erneut eine Steigerung von fast 250 Teilnehmenden registriert werden. Vor allem beim neuen Erlebnislauf, beim Kids Run und beim Halb-Marathon stiegen die Teilnehmerzahlen erneut an. Hingegen gingen sie bei der Königsdisziplin über 100 km wieder leicht zurück. Der neue lancierte Ultra – Marathon 56 von Biel nach Kirchberg entsprach den Erwartungen. Die Teilnehmerzahlen sind ähnlich wie beim bisher durchgeführt Marathon. Hingegen sind die Reaktionen von den Teilnehmenden durchwegs positiv. Eine Steigerung auf dieser Strecke ist zu erwarten.
Die Schweizermeisterschaft über 100 km gewannen erstmals in der Geschichte der Bieler Lauftage zwei Westschweizer. Bei den Herren wiederholte Florian Vieux seinen Sieg aus dem Jahre 2013. Die Damensiegerin Sandra Roulet Romy startete erstmals über diese Distanz in Biel und holte sich gleich den Sieg.
Die Rennen blieben bis zuletzt spannend und interessante. Die Sieger übernahmen erst wenige Kilometer vor dem Ziel die Spitzenposition und gaben sie bis nach Biel nicht mehr ab. Die letztjährige Damensiegerin Daniela Zimmermann hat sehr viele Bergläufe in den Beinen und konnte nie ins Geschehen an der Spitz eingriffen. Schlussendlich beendete sie den Lauf auf dem 6. Rang. Bernhard Eggenschwiler wollte seinen Sieg aus dem letzten Jahr wiederholen und lief bis km 60 an der Spitze bevor er eine Krise einfing und die Konkurrenz ziehen lassen musste. Er wurde schlussendlich guter 8. im Männerfeld.
Die äusseren Bedingungen waren nicht ganz einfach für Läufer und Begleiter. Bereits zwei Stunden nach dem Start ergoss sich ein heftiger Gewitterregen mit Sturmwinde über das Seeland. Die anschliessende Nacht gestaltete sich recht angenehm für die Läufer. Jedoch setzte am Morgen zum Teil wieder heftiger Regen ein, so dass die hinteren Läufer recht schwierige äusser Bedingungen vorfanden. Entsprechend gross war die Ausfallquote in Kirchberg bei km 56.
Dadurch stiess das neu eingeführte Transportkonzept zeitweise an seine Grenzen. Die Läufer mussten vereinzelt länger Wartezeiten in Kauf nehmen.
Sehr gut haben sich hingegen die übrigen Elemente des Nachhaltigkeitskonzeptes bewährt. Erstmals wurde der gesamte Parcour mit Solarlampen beleuchtet. Die Verpflegung mit mehrheitlich umweltgerecht produzierten Produkten gab keine grösseren Probleme. Auch bezüglich Sicherheit haben sich die Vorkehrungen sehr gut bewährt. Einzelne kleinere medizinischen Probleme konnten rasch und professionell behoben werden.
Gesamthaft können wir eine durchwegs positive Bilanz der Bieler Lauftage 2016 ziehen. Für die nächste Austragung besteht zweifellos Verbesserungspotential. Die Organisatoren sind motiviert, um Verbesserungen und Neuerungen für 2017 zu prüfen und umzusetzen.

 
 

Treuepunkte sammeln und profitieren
Swiss Runners belohnt treue Läuferinnen und Läufer. Mit jeder Anmeldung zu einem Swiss-Runners-Lauf gibts automatisch einen Treuepunkt. Jeweils Ende Jahr erhalten Läuferinnen und Läufer mit fünf und mehr Teilnahmen einen Gutschein für eine Startgeldermässigung im Wert von 10 Franken. Wer zehnmal teilnimmt, bekommt einen Gratisstart. Mehr

Swissrunners

 
 

Lesevergnügen und Wettkampfplanung
Alles zu den schönsten Lauferlebnissen finden Sie auf 96 Seiten im neuen Laufmagazin Swiss Runners. Wer kein Heft hat, kann ein vorfrankiertes (Fr. 1.80) und adressiertes Couvert (C4) senden an: Swiss Runners, c/o athletics sportconsulting GmbH, Lidostrasse 5, 6006 Luzern.
Lesen Sie mehr

 
 

Die Qualität läuft mit
Swiss Runners steht auch für Qualität und einheitliche Standards.
Kategorien & Anmeldung
Qualität

 
  TV-Magazine
Hier finden Sie einige schöne Filmbeiträge zu den Swiss Runners Laufveranstaltungen.
 www.internettv.ch